[vc_row full_width=“stretch_row“ bg_color_preset=“doption-primary-color-as-background“ css=“.vc_custom_1454524246882{padding-top: 0px !important;padding-bottom: 0px !important;background-color: #182563 !important;background-position: center !important;background-repeat: no-repeat !important;background-size: cover !important;}“][vc_column][vc_column_text]

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row full_width=“stretch_row“ bg_color_preset=“doption-secondary-bg-color“ css=“.vc_custom_1448280989387{background-color: #ffffff !important;}“][vc_column][vc_column_text]

athletics

[/vc_column_text][cmo_section_header heading=““ heading_tag=“h1″ header_text=“Echtzeit-Leistungsdiagnostik im Sport“ color=“#244093″ el_class=“projektHead“][vc_row_inner el_id=“for_and_back“][vc_column_inner width=“1/2″][vc_column_text][/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“1/2″][vc_column_text]

[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/4″][cmo_section_header heading=“Koordinator“ text_alignment=“text-left“][vc_column_text]Klaus Richter
Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und –automatisierung IFF Magdeburg[/vc_column_text][cmo_section_header heading=“Projektpartner“ text_alignment=“text-left“][cmo_team_member style=“style3″ name=“Fraunhofer IFF“ title=“Taktile HMI und bildgebende Analyseverfahren Sensordatenfusion“ photo=“7695″ link=“http://www.iff.fraunhofer.de/“][cmo_team_member style=“style3″ name=“nanotron“ title=“Kognitives Meshed Network für Entfernungsmessungen“ photo=“7649″ link=“http://www.nanotron.com“][cmo_team_member style=“style3″ name=“metratec“ title=“Echtzeitfähiges UWB Sensor-Aktor-Netzwerk, Sport Timer und Pacemaker“ photo=“7717″ link=“http://www.metratec.com/“][cmo_team_member style=“style3″ name=“TU Dresden“ title=“Leistungsdiagnostik für Wassersport und Skisport“ photo=“7035″ link=“http://www.tu-dresden.de“][cmo_team_member style=“style3″ name=“Universität Magdeburg“ title=“Biomedizinische Untersuchungen zum sportphysiologischen Verhalten“ photo=“7670″ link=“https://www.uni-magdeburg.de“][cmo_section_header heading=“Assozierte Partner“ text_alignment=“text-left“][cmo_team_member style=“style3″ name=“Olympia Stützpunkt Berlin“ photo=“7652″ link=“http://www.osp-berlin.de/“][cmo_team_member style=“style3″ name=“Olympia Stützpunkt Sachsen-Anhalt“ photo=“7653″ link=“http://www.osp-sachsen-anhalt.de/“][cmo_team_member style=“style3″ name=“Olympia Stützpunkt Thüringen“ photo=“7654″ link=“http://www.osp-thueringen.de“][cmo_team_member style=“style3″ name=“DKB-Skisporthalle Oberhof“ photo=“7688″ link=“http://www.oberhof-skisporthalle.de/“][cmo_team_member style=“style3″ name=“ST Sportservice GmbH Leipzig “ link=“http://www.swisstiming.com/“ photo=“8005″][cmo_section_header heading=“Kontakt“ text_alignment=“text-left“][vc_column_text]athletic-info@fast-zwanzig20.de[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“3/4″][vc_column_text el_class=“projektabstract“]Optimierung der biomechanischen und sportphysiologischen Echtzeit-Leistungsdiagnostik im Freizeit- und Spitzensport für den Selbstausbildungsprozess und für das Broadcasting.[/vc_column_text][cmo_section_header heading=“Problemstellung & Stand der Technik“ separator_style=“separator-none“ text_alignment=“text-left“][vc_column_text]Die Sportarten Kanu/Rudern sowie Skilanglauf zeichnen sich durch eine wiederholende, synchrone Körperbewegung des Sportlers sowie durch die Verwendung von Hilfsmitteln zur Bewegungsausführung in Form von Paddeln bzw. Skistöcken aus. Beim Sportler müssen koordinative Bewegungsabläufe unter Zeitdruck und mit hoher Präzision trainiert werden. Hinsichtlich der Koordinationscharakteristik geht es um das Trainieren generalisierter motorischer Programme mit einer hohen Zeitdruckkomponente.[/vc_column_text][cmo_section_header heading=“Technische Ziele & Lösungen“ separator_style=“separator-none“ text_alignment=“text-left“][vc_column_text]Neuartige Funkknoten messen synchron relative Entfernungen im Schwarm und informieren als Pacemaker den Sportler in Echtzeit. Eine bedarfsgesteuerte Echtzeitfähigkeit löst den Zielkonflikt zwischen geringer Latenz und minimalem Stromverbrauch im hochsynchronen Netz (1 ms). Code Division-Technologien verbessern die Verfügbarkeit kleiner Latenzzeiten im Datentransfer (< 10 ms). Rückinformationen zu zyklischen Bewegungen des Sportlers sind zeitkritisch und müssen mit einer konstanten Latenzzeit erfolgen. Am Messplatz werden körpernah positionierte Multisensoriken mit sportphysiologischen Messgeräten kombiniert, um insbesondere zyklische Körperbewegungen auf neue Art zu analysieren.[/vc_column_text][cmo_section_header heading=“Innovationen & Ergebnisse“ separator_style=“separator-none“ text_alignment=“text-left“][vc_column_text][/vc_column_text][cmo_section_header heading=“Markt und sozialer Einfluss“ separator_style=“separator-none“ text_alignment=“text-left“][vc_column_text] fast athletics hat einen hohen Förderbetrag zu Marktpotentialkoeffizienten.[/vc_column_text][cmo_section_header heading=“Projektübergreifende Kooperation“ separator_style=“separator-none“ text_alignment=“text-left“][vc_column_text]Zusammenhänge in der Echtzeit-Interaktion bei Hochleistungs- und Freizeitsportlern sind auf weitere Mensch-MaschineKollaborationen ( Bewegungskoordination) übertragbar: fast athletics stellt an Multisensorsysteme hohe Anforderungen bezüglich Latenz/Synchronität und benötigt Erkenntnisse der Basisprojekte

Schnelle HMI-Schnittstellen und Cognitive Meshed Networks ermöglichen den Wissenstransfer mit anderen fast –Projekten

[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_column][/vc_row]