[vc_row full_width=“stretch_row“ bg_color_preset=“doption-primary-color-as-background“ css=“.vc_custom_1454524246882{padding-top: 0px !important;padding-bottom: 0px !important;background-color: #182563 !important;background-position: center !important;background-repeat: no-repeat !important;background-size: cover !important;}“][vc_column][vc_column_text]

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row full_width=“stretch_row“ bg_color_preset=“doption-secondary-bg-color“ css=“.vc_custom_1448280989387{background-color: #ffffff !important;}“][vc_column][vc_column_text]

automation

[/vc_column_text][cmo_section_header heading=““ heading_tag=“h1″ header_text=“Echtzeit-Funkkommunikation für die Industrie“ color=“#244093″ el_class=“projektHead“][vc_row_inner el_id=“for_and_back“][vc_column_inner width=“1/2″][vc_column_text][/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“1/2″][vc_column_text]

[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/4″][cmo_section_header heading=“Koordinator“ text_alignment=“text-left“][vc_column_text]Andreas Frotzscher
Fraunhofer Institut für
Integrierte Schaltungen (IIS),
Institutsteil Entwurfsautomatisierung
(EAS)[/vc_column_text][cmo_section_header heading=“Projektpartner“ text_alignment=“text-left“][cmo_team_member style=“style3″ name=“Fraunhofer IIS“ title=“Drahtlose Kommunikation für Industrieautomation“ photo=“7696″ link=“http://www.iis.fraunhofer.de“][cmo_team_member style=“style3″ name=“dresden elektronik“ title=“Sensor-Netzwerke, Funktechnik, Elektronikentwicklung“ photo=“7689″ link=“https://www.dresden-elektronik.de/“][cmo_team_member style=“style3″ name=“Hiersemann“ title=“Sondermaschinenbau in der Industrieautomation“ photo=“7703″ link=“http://www.hiersemann-chemnitz.de/“][cmo_team_member style=“style3″ name=“Siemens“ title=“Industrieautomatisierung“ photo=“7661″ link=“http://www.siemens.com“][cmo_team_member style=“style3″ name=“SITEC“ title=“Automatisierungsanlagenbau im Bereich Lasertechnik“ photo=“7664″ link=“http://www.sitec-technology.de/“][cmo_team_member style=“style3″ name=“TU Dresden“ title=“Funkkommunikation, selbstorganisierende Netzwerke“ photo=“7035″ link=“http://tu-dresden.de“][cmo_section_header heading=“Kontakt“ text_alignment=“text-left“][vc_column_text]automation-info@fast-zwanzig20.de[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“3/4″][vc_column_text el_class=“projektabstract“]Erforschung und Entwicklung einer Funktechnologie in linzenzfreien Frequenzbändern mit extrem niedrigen Übertragungslatenzen für den Einsatz in Sensor-Aktor-Anwendungen in der Industrieautomation.[/vc_column_text][cmo_section_header heading=“Problemstellung & Stand der Technik“ separator_style=“separator-none“ text_alignment=“text-left“][vc_column_text]Echtzeit-Regelungssysteme erfordern sehr kurze Zykluszeiten (<1ms). Sensoren und Aktoren an beweglichen Maschinenteilen können derzeit nur über störungsanfälligen Schleifkontakte bzw. Schleppketten angebunden werden.

Derzeit eingesetzte Funklösungen nutzen vorrangig die lizenzfreien Frequenzbänder. Sie erreichen Zykluszeiten > 10 ms und sind nur begrenzt echtzeitfähig. Gleichzeitig verfügen sie nicht über ausreichende Koexistenzmechanismen, sodass ihre Zuverlässigkeit eingeschränkt ist.[/vc_column_text][cmo_section_header heading=“Technische Ziele & Lösungen“ separator_style=“separator-none“ text_alignment=“text-left“][vc_column_text]Das Ziel von fast automation ist, eine Echtzeit-Funktechnologie zu entwickeln, welche die lizenzfreien Frequenzbänder nutzt und dabei Zykluszeiten < 1ms unterstützt. Damit wird der Stand der Technik um den Faktor 10-50 verbessert. Gleichzeitig soll eine sehr hohe Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Flexibilität erreicht werden, um den Anforderungen einer Vielzahl von Echtzeit-Regelungsanwendungen gerecht zu werden.

automation1[/vc_column_text][cmo_section_header heading=“Innovationen & Ergebnisse“ separator_style=“separator-none“ text_alignment=“text-left“][vc_column_text]Zur Erreichung der gesetzten Ziele setzt fast automation an drei Stellen an

  1. Latenzoptimierter PHY/MAC
    • adaptierbare, isochrone Zykluszeit < 1ms
  2. automation2Koexistenzmanagement mit kooperativer Selbstorganisation
    • Sehr hohe Zuverlässigkeit & Verfügbarkeit
    • Dynamische Adaption an Umgebung
  3. Automatische Ableitung der Verkehrsanforderungen aus der Regelungsanwendung zur Konfiguration des Echtzeit-Funksystems
    • Minimierung des Integrationsaufwandes

automation3[/vc_column_text][cmo_section_header heading=“Markt und sozialer Einfluss“ separator_style=“separator-none“ text_alignment=“text-left“][vc_column_text]Derzeit ist keine vergleichbare echtzeitfähige Funklösung am Markt verfügbar.

Der Technologievorsprung durch die in fast automation erforschte Echtzeit-Funktechnologie steigert die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie und sichert den Innovations- und Produktionsstandort Deutschland.[/vc_column_text][cmo_section_header heading=“Projektübergreifende Kooperation“ separator_style=“separator-none“ text_alignment=“text-left“][vc_column_text]Nachfolgend sind die wichtigsten Kooperationen innerhalb des fast-Clusters dargestellt.

automation4

[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_column][/vc_row]